reflections

Therapiepause

Die letzten Tage hatte ich erstmal Abstand vom Thema Therapie gebraucht. Es waren 6 harte Arbeitswochen und die mussten erstmal verdaut werden. Ich habe letzte Woche viel unternommen, durchaus auch mit Leuten aus der Klinik (Alexs, Klaus, Heide, Claudia, ...) aber es ging eben nicht um Therapiethemen. Heute war nun der letzte Tag alleine mit den Jungs. Morgen werden wir, also "Oma Helene", die Jungs und ich noch ins Playmobilland fahren und Mi, Do, Fr werde ich dann relativ für mich haben. Und ich freu mich auf 3 kinderfreie Tage, wenngleich sie nicht komplett kinderfrei sind.

Heute um 16 Uhr hatte ich bei Frau Pohle Kunsttherapie. Wir haben erstmal geguckt, was jetzt, nach dem KLinikintervall gerade so dran ist und wo noch Fragezeichen in meinem Kopf sind. WIr haben doch einiges gefunden. Mal sehen, wie wir da nächsten Montag rangehen.

Ich hoffe, dass ich in meinen 3 freien Tagen neben der Vorbereitung aufs BFW auch noch dazu komme, hier etwas von den noch offenen Themen zu schreiben.

Im übrigen hab ich am Wochenende richig viel gegessen und es mir echt schmecken lassen, aber ab Morgen ist wieder Schluß. Ich bin sooo fett. Ab Morgen geht es wieder streng nach Plan.

Ich muss ins Bett. Geschlafen habe ich die letzten Nächte nicht viel.

1.9.08 22:05

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung