reflections

Thema Resourcengruppe vom 26.8.08

Im Playmobil-Fun-Park wars total schön und die Jungs hatten mächtig Spaß.

Leider hab ich Alexs heute total vergessen. Und wegen Renata mach ich mir auch Sorgen. Muss mich dringend mal wieder bei ihr melden. Hab jetzt schon sein einer Woche nichts von ihr gehört. Hoffe sie ist okay. Ihre letzte sms war, dass sie starke Blutungen hat und zum Arzt muss.

So, da ich den Brief an Dr. Peichl gerade nicht zur Hand habe (Morgen früh vielleicht), erzähle ich mal von der Situation am Entlasstag in der Resourcengruppe. Wir hatten die Aufgabe uns mit einer Schwellensituation im Kinder bzw Jugendalter zu befassen und zu sammeln, was ein Mensch in diesem Alter bräuchte. Alexs, Heide und ich entschieden uns für die harmloseste Schwelle, die Schwelle zum Erwachsensein zwischen 18-20. Das ging auch noch ganz gut. Wir fanden einiges und konnten es auch vortragen:Anerkennung, Respekt, Freiraum,die Möglichkeit Grenzen setzen zu dürfen und können.. Grazyna und Julia, die erst den ersten Tag da war, hatten sich die gleiche Schwelle ausgesucht und ergänzten etwas, woran ich mich nicht mehr erinnere, aber was in mir ganz starkes Unwohlsein auslöste und das Augenflimmern und schwupps...war ich schon wieder weg. Wielange? Etwa 20 Minuten. Ich weiß aber nicht, wer in dem Moment da war. Nach Aussagen meiner Mitpatienten war ich ganz starr und habe nicht mehr agiert.War es der selbe Teil, der damals bei Frau Feuerer in der Imagination da war??? Bevor Marie kam??? Ich weiß es nicht. Im Tagebuch bekomme ich auch keine Antwort. Scheinbar ist der Teil stumm und hat keine oder zu wenig Verbindung zu anderen Anteilen. Als ich wieder zurück kam war Frau Wahlig da. Die anderen waren schon gegangen. Frau Wahlig hat mich gefragt, was jetzt los war. Aber ich wusste es ja selbst nicht. Frau Patzak kam dann nochmal zu mir und wollte wissen ob ich nochmal mit ihr reden möchte. Wollte ich aber nicht. Ich wollte an diesem Tag nicht mehr tief in die Thematik einsteigen. Ich werde das vielleicht am 19.9. nochmal kurz mit Dr. Rentel besprechen. Ich glaube dieser Termin könnte etwas länger gehen... armer Doc.

Es ist gleich Mitternacht und ich habe gar nicht das Gefühl, gleich schlafen zu können. Sowas doofes. Dabei wollte ich morgen Vormittag fleißig sein und mich um die Nacharbeitung des BFW Stoffs kümmern und evtl Morgen Nachmittag mit den Jungs und Oma Helene ins Palm Beach.

2.9.08 23:49

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung